Flares von Geostationären Satelliten
Flares von Geostationären Satelliten -

Diese Aufnahme entstand in der Nacht vom 11. auf den 12.10.2015 aus 145 Einzelbelichtungen á 60 Sekunden Belichtungszeit. Die Einzelfotos habe ich mit 18 mm Brennweite aufgenommen, das Resultat zeigt aber nur ca. 2/3 des Aufnahmegesichtsfeldes. Neben den Sternstrichspuren kann man auf Höhe des Himmelsäquators deutlich ein paar helle weiße Punkte sehen. Das sind die kurzzeitigen Lichtreflexionen der geostationär "geparkten" Satelliten in ca. 36.000 km Entfernung. Deutlicher wird das "Aufblitzen" der Satelliten in der Zeitrafferaufnahme (die ich in den kommenden Tagen noch online stelle). Dieses Ereignis ist nur bei einem bestimmten Sonnenstand zu sehen, wenn Sonne, Erde und die Positionen dieser Satelliten in etwa einer Ebene liegen.

Stop slideshowStart slideshowRefreshNext image