Start Astro-Fotos Sonnensystem Kometen
46P/Wirtanen
46P/Wirtanen

Einzelbelichtung in einer Wolkenlücke (das schwach-grünliche Fleckchen etwas oberhalb der Bildmitte) - EOS750D 31mm (Kit-Objektiv), 15 Sekunden, ISO6400, Blende f/4 ... Leider sind die Wetterbedingungen momentan anhaltend schlecht; gerade jetzt, wo der Komet langsam die größte Erdnähe und damit größte scheinbare Helligkeit erreicht hat ... In den Wolckenlücken war der Komet im 10x50 Fernglas sehr einfach als großer gräulicher Nebelfleck zu erkennen.

46P/Wirtanen
Image Detail
21P/Giacobini-Zinner - 14.07.2018
21P/Giacobini-Zinner - 14.07.2018

Der Komet ist das längliche grüne Fleckchen in der Mitte des Bildes. Die Aufnahme ist eine Summenaufnahme aus 13 Einzelbelichtungen á 180 Sekunden mit ISO800 - EOS750D + Tair 3-Phs (300mm Brennweite x Cropfaktor 1,6), f/4,5. Da sich der Komet während der Aufnahmeserie weiterbewegt hat, wurden die Einzelbilder in zwei Durchgängen einmal auf die Sterne und einmal auf den Kometenkern ausgerichtet und anschließend zusammengefügt. Der invertierte und kontrastgesteigerte Schwarz/weiß-Ausschnitt unten links ist in Originalauflösung.

21P/Giacobini-Zinner - 14.07.2018
Image Detail
C/2014 Q2 Lovejoy + Plejaden - 17.01.2015
C/2014 Q2 Lovejoy + Plejaden - 17.01.2015

Summenbild aus 21 Einzelbelichtungen á 180 Sekunden und ISO800. Aufgenommen mit Canon EOS 1000D und Objektiv Tair 3-PHS 300mm mit Blende f/5,6. Durch den Cropfaktor ergibt sich eine effektive Brennweite von 480mm.

C/2014 Q2 Lovejoy + Plejaden - 17.01.2015
Image Detail
C/2014 Q2 Lovejoy + Plejaden invers - 17.01.2015
C/2014 Q2 Lovejoy + Plejaden invers - 17.01.2015

Die gleiche Summenaufnahme wie ein Bild zuvor, allerdings invertiert und härter im Kontrast bearbeitet, um den Schweif besser sichtbar zu machen.

C/2014 Q2 Lovejoy + Plejaden invers - 17.01.2015
Image Detail
C/2014 Q2 Lovejoy - 17.01.2015
C/2014 Q2 Lovejoy - 17.01.2015

Summenbild aus 6 Einzelbelichtungen á 180 Sekunden und ISO800. Aufgenommen mit Canon EOS 1000D und Objektiv Sigma 28-105mm Aspherical IF mit Blende f/5,6 und 105mm Brennweite. Durch den Cropfaktor ergibt sich eine effektive Brennweite von 168mm.

C/2014 Q2 Lovejoy - 17.01.2015
Image Detail
C/2014 Q2 Lovejoy invers - 17.01.2015
C/2014 Q2 Lovejoy invers - 17.01.2015

Die gleiche Summenaufnahme wie ein Bild zuvor, allerdings auch wieder invertiert und härter im Kontrast bearbeitet, um die Struktur im  Schweifansatz nahe des Kometenkerns besser sichtbar zu machen.

C/2014 Q2 Lovejoy invers - 17.01.2015
Image Detail
C/2014 Q2 Lovejoy - 10.01.2015
C/2014 Q2 Lovejoy - 10.01.2015

Der Komet ist das grüne Fleckchen etwas rechts von der Bildmitte. Aufnahmedaten: Canon EOS1000D 18mm ohne Nachführung, ISO1600, 20x 20 Sekunden

C/2014 Q2 Lovejoy - 10.01.2015
Image Detail
C/2013 R1 Lovejoy - 27.11.2013
C/2013 R1 Lovejoy - 27.11.2013

Hier nochmal ein Ausschnitt aus dem vorangegangenen Foto, welches doch schon etwas Details im Schweif des Kometen erkennen lässt.

C/2013 R1 Lovejoy - 27.11.2013
Image Detail
C/2013 R1 Lovejoy - 27.11.2013
C/2013 R1 Lovejoy - 27.11.2013

Diese Aufnahmen entstand zwischen 0:00 und 1:00 Uhr morgens mit der EOS1000D aus 15 Einzelbelichtungen á 60 Sekunden mit ISO800 und 135mm-Teleobjektiv. Der Komet stand dabei gerade mal gut 10° über dem aufgehellten Nordosthorizont und kämpfte sich durch die Lichtverschmutzung der Nachbarstadt Korbach. Am unteren Bildrand sind noch die Baumwipfel des Nachbargrundstücks zu erkennen.

C/2013 R1 Lovejoy - 27.11.2013
Image Detail
C/2012 S1 ISON - 16.11.2013
C/2012 S1 ISON - 16.11.2013

EOS1000D, 135mm, f/5,6 , ISO800, 7x 60 Sek., nachgeführt mit Eieruhr-Barndoor bei dunstigem und durch Mond und Morgendämmerung leicht aufgehelltem Himmel. ISON stand zu dem Zeitpunkt ca. 10° über dem Südost-Horizont.

C/2012 S1 ISON - 16.11.2013
Image Detail
C/2011 L4 + Andromedagalaxie - 07.04.2013
C/2011 L4 + Andromedagalaxie - 07.04.2013

EOS1000D, 135mm, f/8, ISO800, 15x60s - Diese Aufnahme, die ich direkt im Anschluß nach der Aufnahme mit 55mm Brennweite geschossen habe, entstand mit meinem alten Porst 135mm Teleobjektiv. Auch hier wirkt sich die schlechte Transparenz in Horizontnähe schlecht auf die Sichtbarkeit der Andromedagalaxie aus, sodass von ihr auch bei dieser Brennweite kaum Details zu erkennen sind. Mit bloßem Auge waren beide Objekte an dem Abend nicht zu erkennen. In meinem 20x80 Triplet Fernglas war der komet aber schön zu beobachten. M31 schwächelte aber auch im Fernglas. Bei höherem Stand am Himmel ist sie mit diesem Fernglas sehr schön zu beobachten.

C/2011 L4 + Andromedagalaxie - 07.04.2013
Image Detail
C/2011 L4 + Andromedagalaxie - 07.04.2013
C/2011 L4 + Andromedagalaxie - 07.04.2013

EOS1000D, 55mm, f/5,6, ISO800, 15x60s - Da die Andromedagalaxie (M31) schon recht tief im Horizontdunst stand, konnte ich sie bei der Bildbearbeitung leider nicht besser herausarbeiten. Die Sichtbedingungen verschlechterten sich im Bereich zwischen dem Kometen und M31 erheblich.

C/2011 L4 + Andromedagalaxie - 07.04.2013
Image Detail
C/2011 L4 PANSTARRS - 26.03.2013
C/2011 L4 PANSTARRS - 26.03.2013

26.03.2013 ca. 20.50Uhr - Summenbild aus 20 Einzelbelichtungen á 6 Sekunden mit EOS1000D, 105mm Brennweite, Blende f/5,6, ISO1600  -  Bedingungen nicht so gut, da fast Vollmond und viele Zirren und Schleierwolken am Himmel.

C/2011 L4 PANSTARRS - 26.03.2013
Image Detail
C/2011 L4 PANSTARRS - 26.03.2013
C/2011 L4 PANSTARRS - 26.03.2013

26.03.2013 ca. 20.35Uhr - Summenbild aus 10 Einzelbelichtungen á 10 Sekunden mit EOS1000D, 78mm Brennweite, Blende f/5,6, ISO800  -  Bedingungen nicht so gut, da fast Vollmond und viele Zirren und Schleierwolken am Himmel.

C/2011 L4 PANSTARRS - 26.03.2013
Image Detail
C/2009 P1 Garradd + Kleiderbügelhaufen - 04. September 2011
C/2009 P1 Garradd + Kleiderbügelhaufen - 04. September 2011

Diese Aufnahme entstand in der Nacht vom 03. auf den 04. September 2011 mit meiner EOS1000D und meinem TAIR-3Phs 300mm Objektiv mit Blende f/8, als der Komet nahe am Kleiderbügelhaufen Collinder (Cr) 399 vorbeiflog. Das Summenbild entstand mit der Software Deepskystacker aus 12 Einzelaufnahmen á 120 Sekunden mit ISO800, bei wechshaften Beobachtungsbedingungen.

C/2009 P1 Garradd + Kleiderbügelhaufen - 04. Septe...
Image Detail
103p/Hartley2 - 14. Oktober 2010
103p/Hartley2 - 14. Oktober 2010

Diese Aufnahme des Kometen 103P/Hartley2 entstand aus 48 Einzelaufnahmen á 60 Sekunden mit ISO1600, geschossen mit der EOS1000D zwischen 0.40Uhr und 1.36Uhr am 6" f/5 Newton. In der invertierten Ausschnittsvergrößerung kann man den Ansatz eines Schweifes erkennen.

103p/Hartley2 - 14. Oktober 2010
Image Detail
103P/Hartley2 bei h+chi - 08. Oktober 2010
103P/Hartley2 bei h+chi - 08. Oktober 2010

Dieses Summenbild entstand aus den gleichen Einzelbildern, wie das vorhergehende Summenbild. Bei dieser Bearbeitung habe ich die 57 Einzelbilder aber nur auf den Kometen ausgerichtet, wodurch dieser vor allem auch in seiner reellen Farbe als auch seiner Form gut zu erkennen ist, während die Sterne aufgrund der Geschwindigkeit des Kometen als Strichspuren dargestellt werden.

103P/Hartley2 bei h+chi - 08. Oktober 2010
Image Detail
103P/Hartley2 bei h+chi - 08. Oktober 2010
103P/Hartley2 bei h+chi - 08. Oktober 2010

Summenbild aus 57 Einzelaufnahmen á 120 Sekunden mit ISO800. Aufgenommen mit EOS1000D und 300mm-Objektiv TAIR-3-PHS. Dank des "Kometenmodus" der Software Deepskystacker sind hier sowohl die Sterne wie auch der Komet klar abgebildet, obwohl der Komet sehr schnell unterwegs ist. Leider ging bei dieser Bearbeitung die Farbintensität des Kometen sehr stark zurück. Auch die längliche Form der Koma des Kometen scheint nicht ganz real zu sein.
Im Vergleich zum vorhergehenden Foto vom Vortag, sieht man deutlich wie schnell der Komet durchs All fliegt. In der Rubrik Astro-Videos habe ich noch eine Zeitrafferaufnahme verlinkt, die aus den gleichen Einzelbildern entstand wie dieses Summenbild.

103P/Hartley2 bei h+chi - 08. Oktober 2010
Image Detail
103P/Hartley2 bei h+chi - 07. Oktober 2010
103P/Hartley2 bei h+chi - 07. Oktober 2010

Diese Einzelaufnahme des grünen Kometen 103P/Hartley 2 nahe des Doppelsternhaufens h+chi (NGC869+884) im Perseus, entstand am Abend des 07.10.2010. Leider konnte ich nur diese eine Probeaufnahme schießen. Nachdem ich das Objektiv für eine schönere Bildaufteilung noch etwas an der Kamera gedreht hatte, zog der Himmel komplett zu. Zuvor war es nur leicht diesig.

EOS1000D, Tair-3-PHS 300mm f/5,6, ISO800, 90sek.

103P/Hartley2 bei h+chi - 07. Oktober 2010
Image Detail
C/2009 R1 McNaught - 14. Juni 2010
C/2009 R1 McNaught - 14. Juni 2010

Dieses Foto entstand in den frühen Morgenstunden des 14. Juni 2010. Der Komet stand zu dem Zeitpunkt im Sternbild Perseus, nur ca. 15° über dem Nord-Nordost-Horizont, was die Aufnahmeserie zusätzlich erschwerte, zumal es im Sommer auch nicht mehr richtig dunkel wird. Das Foto enstand aus 30 Einzelbelichtungen á 90 Sekunden bei ISO800 am 6" f/5 Newton.

C/2009 R1 McNaught - 14. Juni 2010
Image Detail
 
Anzeige # 
<< Start < Zurück 1 2 Weiter > Ende >>
Seite 1 von 2
 
 
Powered by Phoca Gallery