Start Mein Equipment Teleskope 10-30x30 Revue Fernrohr

Dieses kleine Fernrohr ist das erste Teleskop, an das ich mich ganz bewusst erinnern kann. In Kindheitstagen habe ich das kleine "Tablettenröhrchen" von Revue im Quelle-Katalog meiner Eltern bestaunt. Und da ich mich daran so gut erinnern kann, wollte ich so ein Teil nun auch besitzen und hatte Anfang 2015 das Glück es bei einer eBay-Auktion für kleines Geld erstehen zu können. Im Kindesalter waren mir (glaube ich) ein paar andere Spielzeuge wichtiger als dieses Fernrohr. Oder hatte ich vielleicht doch schon geahnt, dass man mit so ´nem kleinen Röhrchen nicht viel vom Weltall entdecken kann? Jedenfalls blieb es damals erstmal bei der Theorie. Das "WAS IST WAS"-Buch, dass auf dem folgenden Foto mit abgebildet ist, stammt jedenfalls noch aus meinen Kindheitstagen Ende der 70er des vergangenen Jahrhunderts ...




Das Fernrohr besitzt ein fest verbautes Zoomokular, das stufenlos eine Vergrößerung im Bereich von 10-fach bis 30-fach zulässt. Fokussiert wird direkt am Objektiv, indem man es im oder gegen den Uhrzeigersinn dreht, wodurch es vom Okular weg bzw. auf das Okular zubewegt wird. Die Abbildungsleistung ist bei 10-facher Vergrösserung noch o.k., wird aber mit steigender Vergrösserung zunehmends schlechter. Nicht zuletzt deshalb, aber vorrangig natürlich aus sentimentalen Gründen hat das kleine Fernröhrchen einen schönen Platz in unserem Wohnzimmerregal gefunden.


Technische Daten:

Objektivdurchmesser: 30mm
Vergrößerung: 10 - 30-fach (stufenlos einstellbar)
Montierung: Kugelkopf auf Dreibeinstativ